• Sie befinden sich hier:
  • Rückblick

Rückblick vergangener Aktionen

Einige frühere Aktionen des Förderkreis Dorfen.

2004 - 2013 | Gewerbeschau Dorfen "DO! schaugst"

2016: Man soll immer dann aufhören wenn es am schönsten ist! Aufgrund des rückläufigen Interesse vieler Teilnehmer und den negativen Erfahrungen von Nachbarnmessen, z.B. Erding, wird es 2016 keine Gewerbeschau mehr geben.

2013: 5. Auflage der „DO! schaugst“ übertrifft alle Erwartungen!
Sommerliche Temperaturen, gut gelaunte Aussteller und mindestens 20.000 Besucher bescherten der Gewerbeschau Dorfen „DO! schaugst“ den nächsten Erfolg und neue Rekorde. 121 Aussteller präsentierten ihr Warenangebot, und seit Beginn der Gewerbeschau Dorfen (die erstmalig 2004 in der Dorfener Innenstadt stattgefunden hat) konnte auch die Gesamtbesucherzahl von 100.000 locker überschritten werden.

2010: Besucher der Gewerbeschau Dorfen wärmten sich nicht nur auf!
„Eine Gewerbeschau im Winter durchziehen, das schaffen nur die Dorfener“ – so die Aussage eines Besuchers der „DO! schaugst 2010“; die am vergangenen Wochenende (15./16. Mai) auf dem Volksfestgelände in Dorfen stattgefunden hat.Der Förderkreis Dorfen e.V. als Veranstalter nimmt diese Aussage als Kompliment, immerhin fanden trotz der fast winterlichen Temperaturen über 20.000 Besucher den Weg zur Gewerbeschau Dorfen. Ob sie nur zum Aufwärmen kamen oder sich über die zahlreichen Produkte der 126 Aussteller informiert haben, lässt sich nicht direkt nachprüfen. Doch die Firmen zeigten sich mehr als zufrieden mit dem Besucherstrom.

2008: Konzept von "DO! schaugst 2008" geht vollends auf!
Es passte einfach alles: Das Wetter war traumhaft schön, die Ausstellungshallen waren bis auf den letzten Quadratmeter vergeben, und das Rahmenprogramm mit Kinderland und Beach-Cup sprach alle Altersgruppen an. So strömten erneut über 20.000 Besucher auf das Veranstaltungsgelände am Volkfestplatz in Dorfen, um sich von dem umfangreichen Sortiment der insgesamt 123 Firmen zu überzeugen.

2006: „DO! schaugst“ trumpfte auf!
Noch mehr, noch größer, noch attraktiver – das war das Ziel des Förderkreis Dorfen für die Gewerbeschau Dorfen „DO! schaugst 2006“, die am 13./14.05.06 auf dem Volksfestgelände in Dorfen stattgefunden hat. Und das Ziel wurde erreicht! Über 20.000 Besucher fanden den Weg zum neuen Veranstaltungsgelände am Volksfestplatz und statteten den ca. 116 Ausstellern aus der Region einen Besuch ab.

2004: Erste Ausgabe von „DO! schaugst“ voller Erfolg!
Knapp 20.000 Besucher, 100 ausstellende Firmen, ca. 30 geöffnete Geschäfte und überaus zufriedene Organisatoren sind das Resümee von „DO! schaugst“, der ersten Gewerbeschau in Dorfen, die am 15./16.05.04 in der Innenstadt statt gefunden hat. Die Resonanz war durchwegs positiv. Die Ausstellung mit umfangreichem Rahmenprogramm hat alle Erwartungen der Veranstalter übertroffen.

2015 | Dorfen in Sitzlaune

Dorfen in Sitzlaune

Sitzlaune sorgt für Gewinnerlaune. Der Förderkreis Dorfen forderte seine Mitglieder auf, witzige Sitzmöglichkeiten vor ihren Geschäften aufzustellen. Die Bevölkerung konnte ihre „Lieblingsbank“ wählen und Gutscheine gewinnen.
Die Aktion „Sitzlaune“ des Förderkreises Dorfen erfreute sich bester Resonanz. Bei den Teilnehmer ebenso wie bei den Kunden und Passanten. Ziel war es, im Rahmen des Projekts „Leben findet InnenStadt“ das Dorfener Zentrum zu beleben und zugleich auf die vorhandene Vielfalt und die hohe Qualität der Angebote ehinzuweisen. Anfang Juni wurde die Aktion im großen Rahmen mitten in Dorfen neben der Marienkirchemit beeindruckendemPresseaufgebot gestartet. Fast 40 Geschäftsleute hatten sich dazu vorher witzige Sitzmöglichkeiten einfallen lassen und umgesetzt. Vom langen Baumstamm, der an eine Wurst erinnerte, über den Rollkoffer mit Radlsitz bishin zum kuscheligen Strandkorb. Diese Sitzmöglichkeiten wurden für zwei Monate vor den jeweiligen Geschäften aufgestellt und sollten die Kunden oder Stadtbesucher zum Verweilen einladen. Das Angebot wurde von ihnen gut angenommen.

seit 2010 | Parken in Dorfen

Die Parkgebühren in Dorfens Innenstadt sind seit Jahren ein Dauerthema. Was viele Autofahrer immer noch nicht wissen: Die ersten 30 Minuten Parkminuten kann man im Stadtzentrum ohne einen Cent zu bezahlen frei parken. Darauf hat jetzt der Förderkreis Dorfen mit einer großen Aufkleber-Aktion aufmerksam gemacht. An allen Parkautomaten der Innenstadt wurden blaue Aufkleber angebracht mit dem Hinweis „Die ersten 30 Min. – frei parken“. Weitere Aufkleber werden an allen Förderkreisgeschäften auf die gratis Parkzeit hingewiesen. Das erste Hinweis-Pickerl verteilte Förderkreischef Stefan Tremmel (l.) an Max Schmid (r.), der dieses umgehend am Eingang seines Schuhgeschäfts anbrachte. Im Förderkreis sei man mehrheitlich der Auffassung, dass die „bayernweit mit am günstigsten Parkgebühren“ beibehalten werden sollen, um Dauerparker aus der Innenstadt fernzuhalten, so Tremmel. Für einen Euro kann man in Dorfen über drei Stunden parken, was „eher ein symbolischer Preis“ sei. (Text/Foto: Weingartner)

2014 | Ortseinfahrtschilder Infotafeln

Mit der Übergabe von symbolischen Schecks an die Stadt Dorfen wurde kürzlich der Startschuss für den Projektfond des Städtebauförderprogrammes „Leben findet InnenStadt“ gegeben. Erster Bürgermeister Heinz Grundner nahm von Vertretern des Förderkreises Dorfen e.V. 5.000 € und der Kreis-und Stadtsparkasse Erding-Dorfen 750 € in Empfang.

2014 | Volksfest Dorfen Gutscheine

Knapp 100 Dorfener Geschäfte machen mit! Ab sofort erhältst Du bei jedem Einkauf dort ein Los mit einer Nummer. Aber ACHTUNG: der Vorrat der Lose ist begrenzt. Bringe das Los einfach zum Volksfestbesuch mit. Die Gewinner-Lose werden durch Aushang am Volksfest-Büro bekanntgemacht.

1998 - 2013 | Stadtlauf Dorfen

2013: In der jüngsten Besprechung zum 15. Dorfener Stadtlauf wurde die Absage der Veranstaltung entschieden. Hintergrund sind zum einen mangelnde Sicherheitsvorkehrungen, die der Größe des Laufes nicht mehr gerecht werden, personelle Engpässe, die die Organisation erschwerten, sowie der parallele Termin zum Marathon in München 

2012: Herrliches Laufwetter lockte gestern 416 Teilnehmer (2011: 369) zum 14. Dorfener Stadtlauf 2012. Das war neuer Rekord.

2011: "Die Sportwelt blick nach Dorfen auf eine kleine Europameisterschaft", schwärmte Kommentator Gerd Hänsel über das international besetzte Läuferfeld beim 13. Dorfener Stadtlauf.

2010: Herrliches Herbstwetter hatten die Sportler beim 12. Dorfener Stadtlauf, der traditionell am Gallimarkt-Sonntag vom Förderkreis Dorfen veranstaltet wird.

2009: Bei Sonnenschein zogen sich am Gallimarktsonntag, 11.10.2009 440 Läuferinnen und Läufer ihre Laufschuhe an und gingen zum legendären Dorfener Stadtlauf an den Start. 

2008: Strahlender Sonnenschein, viele lauffreudige Menschen und ein reibungsloser Ablauf – das ist die positive Bilanz des 10. Dorfener Stadtlaufs.

2012 | Wipptiere im Stadtpark

Zwei Wipptiere erweitern seit kurzem das Spielangebot für Kinder im Dorfener Stadtpark. Die Spielgeräte konnten durch Spenden der VR Bank Taufkirchen-Dorfen, Dorfens E3 Bar-Nachtcafé-Eiskeller sowie dem Förderkreis Dorfen angeschafft werden. Mit Bauhofleistungen (Montage) hat sich die Stadt beteiligt. Unser Bild zeigt (v.l.): Bauhofleiter Albert Stiller, Förderkreis-Vorsitzender Stefan Tremmel, Bürgermeister Heinz Grundner und Dorfens VR-Bank Bankstellenleiter Michael Unterreitmeier. (Text/Foto: cif)

2011 | Winterzauber am Rückhaltebecken

Dorfens erster „Winterzauber“ ist ein echter Renner. Scharenweise strömten die Besucher am Wochenende zur Hälfte der Freizeitaktion wieder zum Naherholungsgebiet am südlichen Stadtrand. Gerade rechtzeitig ist auch der Winter zurück und hat inzwischen für eine Eisdecke auf dem Hochwasserauffangbecken gesorgt. Am Sonntag vergnügten sich Schlittschuhläufer und Eisstockschützen rund um das Kunstwerk „Stellvertreterhaus“ im Wasser.

Auf der Halbinsel mit der bewirteten Erdinger „Urweiße Hüttn“ sonnten sich die Besucher auf der großen Granittreppe, um das Treiben auf dem Eis zu verfolgen. Inzwischen gibt’s auch für die Kleinen ein Nostalgie-Kinderkarussell.
Der „Winterzauber“, initiiert vom Förderkreis Dorfen, sei „nur durch großzügiges Sponsoring möglich gewesen“, betont der Förderkreisvorsitzende Stefan Tremmel.

2009 | Silvesterparty in Dorfen

2009 wurde vom Förderkreis Dorfen eine große Silvesterparty in der Dorfener Innenstadt organisiert. Unter anderem wurde vom Förderkreis ein großes Feuerwerk gesponsort, mit der Bitte, dass die Bürger dann nicht mehr extra Feuerwerke zünden. Punkt Mitternacht gingen die Lichter in Dorfens Innenstadt aus, und die über tausend Besucher der großen Silvesterparty wussten Bescheid – das neue Jahr kann kommen! Bereits gegen 22 Uhr haben sich die ersten Gäste in Feierlaune auf dem Unteren Markt eingefunden, um sich bei heissen und kalten Getränken und Gulaschsuppe vom alten Jahr zu verabschieden.

2009 | Grasmarkt Bühne

Viel geboten ist in diesem Jahr beim Dorfener Grasmarkt, der am Muttertagssonntag, 10. Mai 2009 in der historischen Altstadt stattfindet. Der Förderkreis hat ergänzend zum umfangreichen Angebot der Fieranten ein buntes Rahmenprogramm zusammen gestellt und lädt von 10 – 17 Uhr unter dem Motto „Kinderaktionstag“ alle Kinder und ihre Familien dazu ein.

Am Kirchtorplatz entsteht ein Riesen-Aktionsareal für Kinder und Jugendliche mit Hüpfburg (gesponsert von der vr-Bank Taufkirchen-Dorfen) zum Austoben für die Kleinen und Riesentischkicker sowie Luftkicker für kleine Matches der Größeren. Ausserdem gibt es von 14.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr vor der Brauerei Bachmayer auf einer Showbühne Vorführungen von Sport- und Musikgruppen. Zwischen Marktkirche und Marienplatz können die Kids ausserdem mit dem Bungee-Tramp hoch hinaus springen.

Ein weiteres Highlight beim Dorfener Grasmarkt ist in diesem Jahr die „Dorfener Geschäfterallye“, ebenfalls organisiert vom Förderkreis Dorfen. Da die Geschäfte an diesem Sonntag öffnen und auch verkaufen dürfen, lohnt es sich doppelt, durch Dorfen zu bummeln. Denn einige der Geschäfte warten von 13 - 17 Uhr mit besonderen Aktionen und Attraktionen auf die Kinder und laden sie zur Teilnahme ein.

2009 | Beach-Volleyball am Unteren Markt

Spaß und Spiel auf Sandinsel.Um Spaß zu haben und eine richtige Party feiern zu können, braucht man keinen Alkohol. Das soll am Wochenende am Unteren Markt eine große Jugend-Beachparty mit Volleyball-Turnier zeigen. Die Veranstaltung ist eine der zahlreichen Präventionsmaßnahmen von Polizei, Stadt und Förderkreis Dorfen.